Blog

, Kai Mahler

Kein Ticket für Olympia

Die letzten Wochen liefen leider nicht so gut für mich. Ich konnte an den letzten Weltcups nicht mehr punkten und so gibt es für mich keine Olympiateilnahme. Sicher ist mein Fuss noch nicht 100% in Ordnung, Trainingsrückstand, Wetter beim Start unglücklich…es gibt viele Gründe. Auch an den X-Games wollten Sie mir nicht Punkte geben. Aber Judging war ja schon immer ein Thema für sich.

24068451_1767785699899244_3042054024520445630_o

, Kai Mahler

Ich bin zurück

Letzten Montag stand ich nach meiner 2-monatigen Verletzungspause wieder das erste Mal auf den Ski. Noch keine Sprünge, einfach schauen wie es sich anfühlt. Langsam tastete ich mich dann an die ersten Sprünge und Rails. Die Sprünge gingen erstaunlich gut, nur auf den Rails fühlte ich mich noch nicht daheim. Da merkte man, dass der Fuss noch nicht so stabil ist, wie er sein sollte.
Die Qualifikation für den Slopestyle Weltcup in Stubai wurde dann kurzer Hand von Samstag auf Freitag vorgelegt. Der Grund war die schlechte Wettervorhersage. Mit einem sehr soliden Run, schaffte ich die Qualifikation und das bei knapp 80 Teilnehmern. ( 16 kamen weiter )
Für das Finale am Sonntag waren die Bedingungen sehr speziell. Neuschnee, welcher den Speed recht reduzierte und bei dem man sehr sauber landen musste. Nebel der immer wieder aufzog und sich dann lichtete und sehr böiger Wind aus allen Richtungen. Den ersten Run brachte ich nicht ganz sauber runter und beim Zweiten erwischet mich auf dem ersten Sprung in der Luft eine Böe, die mich Zwang den Sprung zu öffnen. Schlussendlich beendete ich diesen Weltcup mit dem 6.Platz. Ich bin sehr zufrieden aber vor allem sehr glücklich, dass ich wieder auf dem Schnee bin.
Die nächsten 2 Wochen werde ich nochmals in Physio und Aufbautraining investieren.

15111001_1315054168533611_9129979082523771076_o

, Kai Mahler

Bald bin ich wieder da

Wie die meisten mitbekommen haben, habe ich mir die Bänder im Sprunggelenk gezerrt und das Syndesmoseband angerissen. Was erst nicht so schlimm aussah, stellte sich dann doch als etwas langwieriger heraus. Zuerst 3 Wochen komplett ruhig stellen und seit dem wieder Physio und Trocken Training. Doch auch diese Zeit geht nun zu Ende und ich wage mich nächste Woche wieder auf die Ski. Gleichzeitig findet dort ein Weltcup statt. Ob ich starten kann, werden die ersten Tage auf dem Schnee zeigen. Sicher ist jedoch, dass ich einen 8 wöchigen Rückstand auf dem Schnee habe. Aber ich freue mich , dass ich wieder auf die Ski kann. Ich möchte auch der Schweizer Sporthilfe noch danken, dass sie an mich glauben und grosszügig unterstützen!