Blog

15111001_1315054168533611_9129979082523771076_o

, Kai Mahler

Bald bin ich wieder da

Wie die meisten mitbekommen haben, habe ich mir die Bänder im Sprunggelenk gezerrt und das Syndesmoseband angerissen. Was erst nicht so schlimm aussah, stellte sich dann doch als etwas langwieriger heraus. Zuerst 3 Wochen komplett ruhig stellen und seit dem wieder Physio und Trocken Training. Doch auch diese Zeit geht nun zu Ende und ich wage mich nächste Woche wieder auf die Ski. Gleichzeitig findet dort ein Weltcup statt. Ob ich starten kann, werden die ersten Tage auf dem Schnee zeigen. Sicher ist jedoch, dass ich einen 8 wöchigen Rückstand auf dem Schnee habe. Aber ich freue mich , dass ich wieder auf die Ski kann. Ich möchte auch der Schweizer Sporthilfe noch danken, dass sie an mich glauben und grosszügig unterstützen!

IMG_9290

, Kai Mahler

Schweizer Meisterschaft Big Air am Corvatsch

Freeski Big Air Finals an den Swiss Freestyle Champs 2017 am 22. April 2017 auf dem Corvatsch.  © Dominic Steinmann/ShredPlanet

Freeski Big Air Finals an den Swiss Freestyle Champs 2017 am 22. April 2017 auf dem Corvatsch.
© Dominic Steinmann/ShredPlanet

Am Freitag fanden die Qualifikationen für die Schweizermeisterschaften in Big Air am Corvatsch statt. Aus welchen Gründen auch immer, gab es für meinen Sprung nicht genug Punkte um einen direkten Finaleinzug zu erreichen. Wieder einmal verstand ich die Bewertung nicht. Vor allem da ich am Samstag im Halb Finale und im Finale jeweils mit der höchsten Punktzahl es bis aufs oberste Treppchen schaffte. So enttäuscht ich am Freitag war, umso mehr freute ich mich über den Tages Sieg und den Schweizer Meister Titel.

Nun ist die Wettkampf Saison 16/17 vorbei und ich beende meine Sportler RS.

16708506_1211460758902239_4443774776465566127_n

, Kai Mahler

Big Air Worldcup in Quebec

Wow, was war das für eine Nacht: Knapp bin ich am Vorabend ins Finale rein gerutscht. Der Kicker nicht der Grösste und es war mega kalt. Gefühlte -25 Grad. Ich war froh das Finale erreicht zu haben, aber erwartete nicht all zu viel. Dann aber konnte ich meine guten Sprünge durchziehen, trotz kleinen Kicker. Und dann lag ich nach meinem 2. Sprung auf dem 1. Platz. Ich verzichtete auf meinen 3. Sprung. Risiko..? aber es ging auf. Wieder eine Goldmedaille. Bin so happy. Vor allem nach den 2 vorangegangenen Slopestyles. Mammoth wurde mehrmals verschoben, dann doch abgesagt. Grund Schneestürme. Ich setzte alles auf den Slopestyle in Stoneham, Quebec. Jedoch verlor ich wegen dem diffusen Licht bei dem 3. Sprung komplett die Orientierung in der Luft und knallte auf den Boden, so dass die Skier nur so wegflogen. Im ersten Moment wusste ich gar nicht was passiert war, jedoch hatte ich meinen Glücks Engel bei mir. Es hatte mir nichts gemacht.

Aus Schweizer Sicht war der Big Air in Quebec ein voller Erfolg. Andri wurde Dritter und unsere Mädels, auf Dauer Hoch Flug, belegten das Podest ganz für sich allein.

BA Quebec